Seitenende

Home

Angelikas Startseite

Angelika

Zur neuen Wohnung

Ettenheim

Zur Seite über Angelikas Eltern

Familie

Zur Seiten über Freunde

Freunde

zu den Wanderungen, auch zu viert

Wandern

Zurück zu Bernhards Seiten

Bernhard

Orientierung:

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenende

Seitenende

Hilfe zu den Bildern

Mail an Angelika

Angelikas erste Seite

Da kommen drei zufällige Besucher in Ede's "Alter Simpl" in Staufen, da spielen zufällig die "Ofenrohre". Bernhard ist von Angelika angetan und schreibt seine E-Mail-Adresse auf ein Visitenkärtchen. Und wahrhaftig: Angelika und Doris antworten und irgendwie entwickelt sich was. Im Januar lädt Angelika Bernhard ein und es knallt bei beiden. Sie krempeln ihr Leben um und können gar nicht mehr von einander lassen. Hier die ersten Bilder von dieser Romanze: (Klick drauf und Du siehst sie groß!)

Angelika groß Das ist Sie! Wie der Zufall so spielt, ist sie ein Mädel aus Wernigerode am Harz (Hat Bernhard nicht in Clausthal-Zellerfeld studiert?). Sie wohnte fünf Jahren lang in Ballrechten-Dottingen, davor lebte sie in Kehlheim, was am Eingang des Altmühltals liegt (Lebte nicht der "Onkel" (Albert) im Altmühltal, hat Bernhard den nicht als Bub schon in Mühldorf besucht und mit ihm das Altmühltal erwandert und dabei das Malen von ihm erlernt?). Sie ist jetzt Pflegedienstleitung (PDL) im Pflegeheim St. Georg in Nordrach im Kinzigtal.  Waage. Angelika am Tisch
Bernhad, Angelika, Doris Schon bei diesem ersten Zusammentreffen im "Alten Simpl" in Staufen waren sie sich auf Anhieb sympathisch. An mehr dachte da keiner.  Angelika und Doris waren nach ihrer Gymnastik noch auf ein Gläschen in Begleitung von Bernd, Doris' Mann, hereingekommen Angelika und Doris
Angelika beim Frühstück Man sieht's ja dem Foto nicht an: sie sitzt hier in Bernhards Esszimmer beim Frühstück. Du glaubst das nicht? Na, dann klicke mal auf's Bild! Das hier entstand bei der gleichen Gelegenheit und zeigt, dass Angelika sehr gerne lacht. Angelika lacht
Angelika mit Telefon Das Telefon ist ist ihr fast der wichtigste Einrichtungsgegenstand, vor allem, weil sie es überall hin mitnehmen kann. Ach, was war das vorsintflutlich, als man noch Schnüre hatte! Man kann ihr aber auch mailen!  

Impressum anzeigen

Seiten erstellt von Bernhard Rawer